Mobilfunkvertrag ohne Handy

Einkauf Blog

Wir leben in einer Zeit, wo es fast unmöglich ist ohne Handy oder Smartphone zu leben und es fast undenkbar ist, nicht erreichbar zu sein. Dadurch gibt es viele verschiedene Angebote von Mobilfunkanbietern. In Folge dessen entsteht die Frage, ob man einen Vertrag mit oder ohne Handy abschließt. Ein Smartphone über einen Vertrag zu kaufen ist meistens kein Schnäppchen. Viele denken, dass es günstiger wäre ein Smartphone über den Vertrag in Raten abzubezahlen. Hier heißt es jedoch Rechnen: Was würde der Vertrag ohne Handy kosten? Die Differenz und die eventuelle Anzahlung ergeben den gesamt Preis des Smartphones. Im Internet ist es ein leichtes herauszufinden, wie viel das Gerät normalerweise kosten würde. Wenn jemand viel Wert darauf legt, immer das aktuellste Smartphone-Model zu haben, sollte sich für einen Vertrag mit Smartphone entschieden werden. Wem allerdings ein älteres Modell reicht und wer auch nicht so viel Geld im Monat ausgeben möchte, dem reicht auch ein Vertrag ohne Handy

Ein Handyvertrag macht mit oder ohne Handy viel Sinn. Der offensichtlichste Vorteil eines Handyvertrages ist die Berechenbarkeit der Ausgaben. Im Monat steht einem ein Leistungspaket zur Verfügung. Die Freiminuten, SMS und mobile Daten können nach Belieben verbraucht werden. Dafür bezahlt man im Monat einen Grundbetrag und kann so die Kosten in seinem Monatlichen Budget einplanen. Vorsichtig sollte man jedoch bei den Kostenfallen und den zusätzlichen Gebühren sein. Zu viele Menschen erfassen nicht alle Vertragskonditionen und können die Kosten nicht einschätzen. Dadurch geben sie oft mehr aus, als sie geplant hatten. Nicht selten erleben die Kunden am Ende des Monats eine böse Überraschung wenn die Handyrechnung eintrifft. Um dies zu verhindern sollte man sich vor Abschluss eines Vertrages genau über die Kosten und die dafür erhaltenen Leistungen Informieren. Ein weiterer Vorteil wäre die uneingeschränkte Rufumleitung. Durch die Funktion der Rufumleitung kann ein eingehender Anruf auf ein anderes Handy oder einen Festnetzanschluss umgeleitet werden. Ein ebenso guter Grund für einen Vertrag wäre, dass ab Juni 2017 die Roaming Gebühren wegfallen und wir dann auch bequem im Ausland ins Internet kommen. 

Ein Handyvertrag ist an eine bestimmte Laufzeit gebunden, in den meisten Fällen liegt die Vertragszeit bei 24 Monaten. Auch wenn Sie währenddessen günstigere Angebote entdecken, müssen Sie Ihrem aktuellen Handyvertrag treu bleiben. Die Kündigung kann 6 Monate vorher vorgenommen werden, vergisst man jedoch seinen Vertrag zu kündigen wird er automatisch um weitere 12 Monate verlängert. 

Noch ein weiterer Punkt, der zu beachten ist, wäre die Bindung an ein festes und zu hoch angesetztes Kontingent. Wenn man diesen nicht aufbraucht verfallen die Freiminuten, SMS und das Datenvolumen einfach. Sie werden nicht für den nächsten Monat angerechnet. Daher ist es wichtig, sich vorher Gedanken darüber zu machen welcher Vertrag mit welchen Konditionen zu einem persönlich passt. 

Ein Handyvertrag hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Für welche Variante Sie sich am Ende entscheiden, ist Ihnen selbst überlassen. Am besten lässt man sich vorab in einem Handyshop beraten. Dort erfahren Sie, welcher Handytyp Sie sind und welches Leistungspaket am besten zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen passt. 

 

Teilen

20 Marz 2017

Hallo und herzlich willkommen auf meinem Shopping-Blog!

Ich liebe Shopping und möchte auf diesen Seiten Eure Begeisterung für meine Leidenschaft zum Shopping wecken. Vielleicht teilst Du die Liebe zum Shopping bereits und bist auf der Suche nach neuen Trends oder Dir würden Tipps und Tricks für die Schnäppchenjagd gut tun. Das höchste Gefühl ist doch zu wissen, dass man ein super Teil zum kleinen Preis geshoppt hat, nicht wahr? Mode ist so vielseitig und ermöglicht es sich selbst immer wieder neu erfinden und zu interpretieren. Kommt mit auf eine Reise durch das Shopping-Universum und ich zeige Euch, was ich meine. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Lesen!